Feldsalat mit Ziegenkäse und knusprigem Bruschetta

Feldsalat mit Ziegenkäse by Das Wohngut

Knackiges Grün, kombiniert mit tollen Leckereien. So einfach kann gesund sein!

Feldsalat mögen wir besonders gern, und so hat dieser unsere absolute Lieblings-Vinaigrette aus Gartenkräuter-Öl, Balsamico, Honig und Senf bekommen. Dazu gesellt sich im Ofen gebackener Honig-Ziegenkäse.

Übrigens ist der Salat nicht nur ein super Mittagessen oder eine tolle Vorspeise für zu Hause, sondern lässt sich auch super zur Arbeit oder in die Uni mitnehmen. Wir empfehlen aber das Dressing in einer kleinen Dose oder in einem Glas zu transportieren, dann bleibt der Feldsalat und die Ziegenkäse-Taler auch noch mittags schön cremig und frisch.

Bruschetta von Nicolas Vahé und Gartenkräuter Öl von Wajos

Für 4 Personen benötigt ihr

Für den Ziegenkäse

Den Backofen auf 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Ziegenkäserolle in 8 gleichmäßige Scheiben schneiden und jeweils 2 Scheiben zusammen in ein Päckchen Alufolie legen. Mit Honig beträufeln und Thymian darüber streuen.

Die Päckchen verschließen und im Ofen für 7-8min erwärmen.

Für die Vinaigrette

Olivenöl, Balsamico, Senf und Honig in einen Becher geben und mit einem Schneebesen oder einem Milchaufschäumer cremig aufrühren.

Feldsalat und Vinaigrette gut vermischen und direkt mit dem noch warmen Ziegenkäse und der Bruschetta anrichten. Nach Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen.

Je nach Saison geben Erdbeeren oder Feigen eine super fruchtige Note in den Salat

Angerichteter Feldsalat mit Ziegenkäse by Das Wohngut

Wir genießen dann mal unser leckeres Essen und freuen uns auf ein tolles Wochenende mit hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen.

Habt es fein!

Eure Wohngut – Mädels

Bunte Eier und zauberhafte Naturfarben

Gefärbte Eier im Eiertablett von Räder by Das Wohngut

Ostern – Die erste frische Frühlingsbrise, die aus grünem Moos gefertigten Osternester, die gelben Narzissen, das knisternde Osterfeuer und natürlich nicht zu vergessen: die buntgefärbten Ostereier! Das Eierfärben ist für uns eine geliebte Tradition zu Ostern, die wir auf keinen Fall missen möchten.

Ganz ohne künstliche Farben haben wir unsere Eier in diesem Jahr mit natürlichen Mitteln gefärbt. Kurkuma, Kaffee, Zwiebelschalen & Co bieten eine tolle und vor allem breite Farbpalette. So könnt ihr zauberhafte Pastelltöne, aber auch kräftige Farben erzielen, ganz wie ihr mögt.

Mit Kaffee gefärbtes Ei by Das Wohngut

Am besten eignen sich

  • Kurkuma für gelbe Farben
  • Kaffee für ein leichtes braun
  • Zwiebelschalen für ein sattes rot-braun
  • Rote Bete für ein tolles rot
  • Rotkohl oder Heidelbeeren für ein zauberhaftes blau
  • Spinat für ein frisches grün

Um mit den Naturfarben Ostereier zu färben, kochen wir zunächst aus einem Liter Wasser und der jeweiligen Zutat einen Sud und lassen das ganze danach für ca. 15min ziehen.

Währenddessen kochen wir unsere Eier, die wir dann in den jeweiligen, abgesiebten Sud geben. PS: Eier, die gerade hartgekocht wurden und noch warm sind, nehmen die Farben am besten an.

Wie lange ihr sie im Sud ziehen lasst, bleibt euch überlassen. Eine kurze Zeit schafft zauberhafte Pastelltöne, längere Zeiten im Sud bringen schöne, kräftigere Farben hervor.

Verzierte Eier by Das Wohngut

Am Liebsten verzieren wir unsere Eier nach dem Färben mit schönen, dezenten Dekoelementen, wie Stempeln oder unseren neuen Washi Stickern und lassen unserer Kreativität hier freien Lauf.

Frühstückstisch by Das Wohngut

Wir decken dann mal unseren Frühstückstisch und begrüßen das Wochenende mit einem ausgiebigen Frühstück, unseren frisch gefärbten Eiern und tollem Geschirr von Räder.

Habt es fein und genießt das Wochenende!

Eure Wohngut – Mädels

Good to know: woher kommen eigentlich die bunten Ostereier?

Seit jeher gelten Eier als Symbol der Fruchtbarkeit. Da die Fastenzeit vor Ostern früher deutlich strenger eingehalten und auf Eier verzichtet wurde, sammelten sich viele Eier an. Die Hühner ließen sich während dieser Zeit natürlich nicht von ihrer täglichen „Arbeit“ abhalten.

Zunächst wurden die Eier an Lehnsherren oder Bedürftige abgegeben, etwa im 16. Jahrhundert entwickelte sich der Brauch, verzierte oder bunte Eier zu verschenken. Gearbeitet wurde damals, genau wie bei uns heute, mit Farben, die die Natur geliefert hat.

Vogelgezwitscher und Zitronen Cupcakes

Geschirr Mynte und Greengate, Flowers by Das Wohngut

Leises Vogelgezwitscher und die ersten Sonnenstrahlen im Gesicht. Nun hat sich auch der letzte Schnee verabschiedet, denn der Frühling klopft an.

Doch nicht nur draußen findet man die ersten Frühlingsboten. Auch bei uns sind Rentier, Engel und Sterne frischer, neuer Deko gewichen.

Tolle Vasen und Kerzenständer in zauberhaften Frühlingsfarben und die ersten frischen Blumen haben bereits Einzug gefunden. Und auch das ein oder andere Häschen hat sich bereits zu uns verirrt. Alles strahlt in frischen, frühlingshaften Farben. Die Pastelltöne haben es uns in diesem Jahr ganz besonders angetan.

Gedeckter Tisch by Das Wohngut

Und weil die Frühlingsliebe ja bekanntlich durch den Magen geht, stimmen wir uns mit fruchtig frischen Zitronen Cupcakes auf die neue Jahreszeit ein!

Für 12 Cupcakes benötigt ihr:

Für den Teig

  • 150 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • Abrieb einer großen Biozitrone

Für das Topping

  • 180 g Mascarpone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 300 g Sahne
  • 3 Pck Sahnefest
  • 50 g Puderzucker
  • 120 g Frischkäse
  • Optional gelbe Lebensmittelfarbe
Zitronen Cupcake by Das Wohngut

Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier und den Zitronensaft cremig rühren. Das Backpulver in das Mehl sieben und zusammen mit dem Zitronenabrieb zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf 12 Muffinförmchen aufteilen.

25-30min backen und gut auskühlen lassen.

Mascarpone mit dem Zitronensaft glatt rühren. Bei Bedarf Lebensmittelfarbe hinzugeben.

Sahne, Sahnefest und Puderzucker hinzugeben und zu einer festen Creme schlagen. Schlagt hier aber nicht zu lange, da sich die Sahne sonst wieder trennt.

Zuletzt kurz den Frischkäse unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer großen, geschlossenen Sterntülle füllen und auf die Cupcakes spritzen. Bis zum Verzehr kühl stellen. 

Vor dem Servieren könnt ihr die Cupcakes dann nach Belieben mit frischen Zitronenscheiben oder Minzblättern verzieren.

Während wir unser Näschen noch ein bisschen in die Sonne halten genießen wir dann mal unsere Cupcakes!

Bleibt gesund und habt es fein!

Eure Wohngut-Mädels

Rezept für Mulled Gin

Wintergrillen

Für die kalte Jahreszeit gibt’s eine perfekte Alternative zu Glühwein: den Mulled Gin. Ihr könnt ihn sowohl zu Hause am Herd zubereiten als auch beim Wintergrillen in einem Topf aus Gusseisen auf dem offenen Feuer oder Gasgrill. Ihr braucht dafür pro Drink: 

  • 2cl Gin (klassischer Gin wie Beefeater 24 oder sloe Gin )
  • 1 Stk. Ingwer
  • 1 Stange Zimt
  • 5 ganze Nelken (z.B. von Pfeffersack & Söhne)
  • 200ml Apfelsaft
  • 1 Orangenschale
  • 1 Msp. Piment

Gebt alle Zutaten bis auf den Alkohol in einen Topf und erhitzt sie langsam für 20 Minuten. Am Ende den Gin dazugeben und schön warm genießen!

Zu Besuch bei Greengate in Dänemark

Vor einigen Wochen waren wir zu Besuch in Kopenhagen bei Greengate und haben uns von den vielen neuen Dingen, die dort zu sehen sind, inspirieren lassen. Weiterlesen